HIV/Aids im Krankenhaus

Persönliche Beratung im Krankenhaus

Ein Krankenhausaufenthalt kann einen Einschnitt im persönlichen Lebensentwurf bedeuten und stellt Patienten vor verschiedene Fragen zu: Krankheitsverlauf, Diagnostik, Therapiemöglichkeiten, Lebensführung, Umgang mit FreundInnen und Angehörigen, Berufsfähigkeit, Rente und unterstützende Hilfsangebote.

Es muss nicht immer erst eine Krise sein, doch auch dann stehen wir den Patientinnen und Patienten, deren LebenspartnerInnen, FreundInnen und Angehörigen gerne mit unserer Erfahrung zur Seite.

Im Rahmen des Schöneberger Modells, das die Angebote der Aids-Hilfe mit der Arbeit des Krankenhauses vernetzt, sind Mitarbeiter der Berliner Aids-Hilfe e.V. als Ansprechpartner im VIVANTES Auguste Viktoria-Klinikum (AVK) und in der CHARITÉ Campus Virchow-Klinikum und Campus Benjamin-Franklin präsent.

 

VIVANTES Auguste-Viktoria-Klinikum

Station 12 B / Station 12 C und Immunologische Tagesklinik

dienstags und nach Vereinbarung

Ansprechpartner: Lars Vestergaard von Laustsen, Telefon: 0 30 / 88 56 40 - 31, E-Mail

 

Charité / Virchow-Klinikum

dienstags

Ansprechpartner: Sergiu Grimalschi, Telefon: 0 30 / 88 56 40 - 28, E-Mail

 

Charité / Benjamin-Franklin-Klinikum

auf Anfrage

Ansprechpartner: Sergiu Grimalschi, Telefon: 0 30 / 88 56 40 - 28, E-Mail

 

Weitere Kliniken

auf Anfrage

 

Der Kontakt zu den Mitarbeitern der Berliner Aids-Hilfe wird auf Wunsch auch über das jeweilige Klinikpersonal hergestellt.

 

Ansprechpartner der Berliner Aids-Hilfe:

Sergiu Grimalschi, Telefon: 0 30 / 88 56 40 - 28, E-Mail

Lars Vestergaard von Laustsen, Telefon: 0 30 / 88 56 40 - 31, E-Mail

Vertretung von Lars Vestergaard von Laustsen: Thomas Oh, Telefon: 0 30 / 88 56 40 - 30, E-Mail